Observe privacy and data protection. Until you win.

Datenschutz | E-Privacy

Compliance mit der EU-Datenschutzgrundverordnung, auch DSGVO oder GDPR, ist unternehmerische Sorgfaltspflicht. Strafdrohung: Bis zu 20 Millionen Euro oder 4% des gesamten weltweit erzielten Vorjahresumsatzes. Je nachdem, welcher der Beträge höher ist: Die 20 Millionen Höchststrafe gilt also auch für Unternehmen, deren Vorjahresumsatz bei weitem nicht das 25fache von 20 Millionen Euro war.

Verarbeitungsverzeichnis | Datenschutzerklärung | Datenschutzfolgenabschätzung | Betroffenenrechte | Datenschutzbehörde | Datenschutzklage | Datenschutzbeauftragter

Verarbeitungsverzeichnis

Das DVR (Datenverarbeitungsregister der Datenschutzbehörde) ist seit 25.05.2018 Geschichte. Ab diesem Datum müssen Sie Ihr eigenes Verarbeitungsverzeichnis führen. Wir unterstützen Sei bei dessen Erstellung und Wartung.

Datenschutzerklärung

Eine Datenschutzerklärung – auch Privacy Notice genannt – ist eine Möglichkeit, in Bezug auf „außenwirksame Verarbeitungstätigkeiten“ Ihres Unternehmens die Informationspflichten gegenüber betroffenen Personen zu erfüllen. Profitieren Sie von unserer Erfahrung bei der Erstellung von Datenschutzerklärungen.

Datenschutz-Folgenabschätzung

Basierend auf dem Verarbeitungsverzeichnis erstellen in Zusammenarbeit mit Ihren internen oder externen technischen Dienstleistern Datenschutzfolgenabschätzungen, wo dies erforderlich ist, und stimmen diese, wenn erforderlich, mit der Datenschutzbehörde ab.

Betroffenenrechte

Personen, deren Daten Sie verarbeiten, können Ihrem Unternehmen gegenüber als „betroffene Personen“ Rechte geltend machen – die wichtigsten Betroffenenrechte: Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruch, Widerruf, Datenübertragung, Beschwerderecht bei der Datenschutzbehörde. Wir prüfen für Unternehmen geltend gemachte Betroffenenansprüche und beantworten diese erforderlichenfalls auch direkt mit Anwaltsschreiben.

Datenschutzbehörde

Die Datenschutzbehörde (DSB) kann Ermittlungsverfahren gegen Unternehmen von Amts wegen oder auf Beschwerde einer Person einleiten, die behauptet, von einer Datenschutzverletzung betroffen zu sein. Wir vertreten Unternehmen in Verfahren vor der Datenschutzbehörde.

Datenschutzklage

Personen, die durch eine Verletzung des strengen neuen Datenschutzrechtes eine Privatsphäreverletzung oder Kränkung erlitten haben, können gerichtlich Schadenersatz begehren. Ersetzt wird er immaterielle Schaden („Gefühlsschaden“) – im Gegensatz zu Medienrechtsklagen gibt es bei Datenschutzklagen keine Obergrenze: Der immaterielle Schaden musss „vollständig und wirksam“ ausgeglichen werden. Wir vertreten Unternehmen bei Klagen wegen Datenschutzverletzung.

Datenschutz-Beauftragter

Ein Datenschutzbeauftragter ist ein weisungsfreies (internes oder externes) Beratungsorgan des Unternehmens in Datenschutzangelegenheiten. Wenn Verarbeitung personenbezogener Daten zur Kerntätigkeit Ihres Unternehmens gehört, kann es sein, dass Sie zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten verpflichtet sind.

Menü